Kommunikation mit einem Tier

Was ist das eigentlich? Tierkommunikation?

Im Grunde nimmt man Kontakt zu der Seele eines Tieres auf. Es gibt Menschen, die sind hellfühlig, andere sind hellhörend, andere wiederum hellsichtig – alle diese Sinne kann man trainieren und das Schöne daran: Wir können das alle! Auch Sie!

 

Leider haben wir im Laufe der Evolution vieles verlernt, was früher völlig normal war.  Indigene Völker leben heute noch nach diesem alten Wissen, zusammen mit ihren Schamanen und Tieren als "Geistesführer".

 

Sicherlich haben auch Sie ab und an Momente, wo sie über sich selbst erstaunt sind: Sie denken an eine bestimmte Person und genau in diesem Moment klingelt das Telefon und genau diese Person an die sie eben gedacht haben ist am anderen Ende der Leitung! Verrückt? Keineswegs – einfach nur feinfühlig! Wenn solche Dinge passieren, dann handelt es sich nicht um Zufall, sondern um eine besondere Verbindung auf feinstofflicher Ebene.

 

In meiner Ausbildung zur Tierkommunikation habe ich speziell diese Sinne trainiert, geübt und verfeinert. Anfang fiel es mir schwer, in Kontakt zu treten – jetzt gelingt mir das natürlich immer leichter und schneller. Übung macht schließlich den Meister.

 

Wie kann man sich den Ablauf einer Kommunikation mit einem Tier vorstellen?

Schön finde ich es natürlich, wenn Sie als Besitzer zuallererst Kontakt mit mir aufnehmen und mir Ihre Wünsche schildern. So können wir beide schnell klären, ob und wie ich Ihnen weiterhelfen kann.

Im Anschluss an unser Gespräch schicken Sie mit ein Foto Ihres Tieres, zusammen mit den Fragen, die Sie an Ihren Liebling haben. Für die Kommunikation mir Ihrem Tier nehme ich mir viel Zeit - es ist etwas besonderes, wenn man Kontakt zu einer Tierseele aufnehmen darf. Sobald ich eine Verbindung zu Ihrem Liebling habe, "höre" ich, was Ihr Tier zu sagen hat und stelle ihm dann nach und nach Ihre Fragen.

Glauben Sie mir, Sie werden überrascht sein, was Ihnen Ihr Tier zu sagen hat!

Im Anschluss an das Gespräch erstelle ich ein Protokoll für Sie als Besitzer, dass ich Ihnen dann per Email im pdf. Format zukommen lasse.

Meine Erfahrung in diesem Bereich zeigt, dass es auch einmal zu Nachfragen seitens der Tierbesitzer kommen kann - scheuen Sie sich nicht, mich im Anschluss nochmals zu kontaktieren, falls Fragen offen geblieben sind.

 

Was jedem bewusst sein muss: Bei der Tierkommunikation geht es in erster Linie darum, sein Tier besser zu verstehen und nach Möglichkeit an sich selbst zu arbeiten. Speziell bei Hunden ersetzt natürlich ein Tiergespräch nicht die tägliche Arbeit, das Training in- oder außerhalb einer Hundeschule oder den Gang zu einem Tierarzt oder Tierheilpraktiker.

Sicherlich kann sich nach dem Tiergespräch einiges ändern, das muss es aber nicht. Es liegt an jedem einzelnen selbst, ob er oder sie etwas ändern möchte - egal ob Mensch oder Tier. Änderung muss man auch zulassen wollen.

 

Ich habe Ihr Interesse an einer professionellen Kommunikation mit Ihrem Tier geweckt?

 

Dann freue ich mich, von Ihnen zu hören,

Ihre Simone Falkenstein-Ruppert

Kontakt